Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This Logo Viewlet registered to Business4 Theme
Sie sind hier: Startseite / PC-Service / Windows 7 - willkommen!

Windows 7 - willkommen!

Der PC-Service für Radeberg ist höchst begeistert von Windows 7. Lesen Sie bitte hier weiter....

Viele Lorbeeren hat Microsoft schon eingeheimst, was Windows 7 angeht. Die PC-Werkstatt kann diese nur bestätigen!

Eine Lizenz für W7 (Home Premium) ist hier am Laufen. Deshalb ganz kurz die praktischen Erfahrungen und die Highlights:

1. Installation erfolgt schnell. ca in 20-30 Minuten, gegenüber den 1 1/2 bis 2 Stunden, die Vista verlangt hat.
2. Der Aufbau des Desktops ist verglichen mit Vista rasend schnell. Auch die Programmstarts gehen mit 3-5facher Geschwindigkeit ab.
3. (Nachteil?): von den 4GB Ram, die zur Verfügung stehen, nimmt sich W7 sofort(!) ca 1,4 bis 1,7GB Ram. Die Grundausstattung für einen PC liegt bei 3 GB Ram, darunter würde lohnt es sich einfach nicht!
4. (Nachteil?): Die Icons sind noch bunter geworden. Die Systemsteuerung ist etwas unübersichtlich (oben links kann man optimale Einstellungen sich schaffen).
5. (eigentlich logisch:) Vor der Installation einfach mal die Hardware abchecken, sind auch alle Treiber parat. Hier besonders wichtig: Chipsatz des Mainboardes, wenn zu exotisch; Festplattencontroller (z.b. bei SCSI) und Graphikkarte (meine NVidia Quadro NVS wurde als solche nicht erkannt; der angebotene default-Modus ist aber zufriedenstellend!

Basis: ein 3,0GHZ-Rechner (Pentium4 mit HT), alles schnelle SCSI-Wechselplatten (jede Platte hat ihr eigenes Betriebssystem, jede kann autark booten!), 3 GB Ram.

Ich behaupte: W7 macht den Eindruck oder hat den Reifegrad, den WindowsXP mit dem ServicePack2 (=SP2) mühsam erreicht hat. Es gibt m.E. keinen Grund, auf ein erstes Servicepack zu warten. Letzteres war bei W2K, WXP und Vista immer der Spruch. Es lief immer erst nach dem ersten SP endlich rund. Das wird bei W7 nicht der Fall sein. Und bitte nicht vergessen:Ihr PC-Service ist immer noch einer der schärfsten Kritiker gegenüber den Produkten aus dem Hause Microsoft. Aber hier, um es zu wiederholen: ich bin äußerst begeistert!

2 Wochen später: Ein Nachteil schält sich heraus! Ein eMail-Programm fehlt. Schande!
Ein Outlook oder WindowsMail (wie es bei Vista hiess) ist nicht dabei! Was hat sich Microsoft bei der dieser (fatalen) Entscheidung dabei gedacht? Mit Mühe und Not kann man sich Mail (oder heisst es Windows Mail?) runterziehen.
Abhilfe gibt es bei Ihrem PC-Service. Nein, keine Angst: Mozilla's Thunderbird mag ich Ihnen nicht "aufschwatzen", das ist nur was für Spezies. Nein, wir nehmen Outlook! Von Microsoft. Ganz legal! Suchen Sie es mal bei Microsoft! Wenn Sie es nicht finden, "hier wird Ihnen geholfen werden".