Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This Logo Viewlet registered to Business4 Theme
Sie sind hier: Startseite / PC-Service / Finger weg von XP?

Finger weg von XP?

Nur die Ruhe! Keine Panik! Nicht alles glauben! Wir sehen es differenziert! Argumente. Pro und Contra!

Einige Facts:

  1. ca 30% der Rechner sollen WXP Prof. oder Home drauf haben. Warum wohl? Wenn "die" alle um den April 2014 herum einen neuen Rechner kaufen, dann ist die (PKW-)Abwrackprämie ein Kindergartenwitz, was die Größenordnung des Umsatzes angeht.
  2. Microsoft selber unterstützt das hauseigene -m.E. völlig ausreichende- Antivirusprogramm: Microsoft Security Essentials noch bis zum 14. Juli 2015. Wir haben also Zeit!
  3. Andere Antivirenprogramme unterstützen sogar noch länger! z.b. TrendMicro (ist allerdings nicht mein Lieblingsprodukt ;-) . Avira von Antivir soll es auch zugesagt haben. Ebenso andere Produkte. Ein interessantes Produkt, welches ich sehr schätze: AntiMalwarebytes. Hier soll es lebenslangen Support geben. Achtung: AntiMalwareBytes ist als zusätzliches Programm zu verstehen. Bitte nicht ausschliesslich einsetzen! Noch ein Hinweis: ich halte das Microsoft Security Essentials als ein sehr brauchbares Programm, es ist schlank, es tut seinen Dienst! Es verträgt sich mit den "Alten und Schwachen".
  4. Die Industrie möchte(?), daß Sie alle 3-5 Jahre einen neuen Rechner kaufen. Kleine Kalkulation: 1 PC kostet um die €300-500,-. Das Betriebsystem ist mit einem runden Euro-Hunderter dabei. .... denk mal einer mit .... Warum müssen wie nach 3-5 Jahren etwas wegtun, was nochmal 3-5 Jahre hält? Machen wir das mit Autos auch so? Deshalb gibt es den PC-Service und die Werkstatt hier in Radeberg.

 

Überlegen Sie mal. Nehmen Sie sich die Zeit! Wie alt ist Ihr Rechner?
a. Schon 7-8 Jahre alt? Wäre da was Neues nicht sinnvoller? Bitte mitberücksichtigen: ein neues Betriebssystem zieht auch neue "periphäre" Hardware nach sich. Vielleicht wird der alte Drucker nicht mehr unterstützt? Die Kamera, die so gut mit KodackEasyshare funktioniert hat, die bekommen sie 100% nicht mehr mit KodackEasyshare zum Laufen.
b. Ist er "nur" 4-6 Jahre alt. Wollen wir ihn auf Vista oder Windows7 umrüsten? Sicherlich muß dazu der Hauptspeicher auf 4GB erhöht werden. Alle anderen Bauteile des Rechners sind mehr oder weniger unwichtig. Ich finde: nur eine Aufrüstung auf die 64bit-Version von Vista oder Windows7 lohnt sich! Aber das sind alles Fragen, auf die ich in der Werkstatt gerne eine -kostenlose- Antwort gebe.

 

Immer noch Panikattacken?
Machen wir ein Denkspiel!
Es wird gesagt, WXP sei unsicher. Die bösen Buben warteten nur auf das Ende (Mitte April 2014) von "olle" WXP. Und dann ginge es los. Lassen wir die bösen Jungs mal beiseite... Also WXP sei unsicher. Jawoll. Sie haben deshalb Vista oder Windows7 oder Windows8(.1) drauf. Sie gehen ins Internet. Ohne Antivirenschutz. Raten wir mal: Wie lange überleben Sie?
Die Benutzerkontensteuerung, die ausge"klüg"elten (Wortstamm von "klug") Mechanismen helfen Ihnen nichts! Ich prophezeie es! Ich habe recht! Wetten? meine 25jährige Erfahrung im Virenk(r)ampf gibt mir -leider- einfach recht! Sie werden merken, Ihr Rechner benötigt noch was! Ein Antivirusprogramm. Damit sind sie endlich auf der sicheren Seite!

Jetzt sehen wir uns einen WXP-Rechner mal an. Und spielen das ganze nochmal durch. Ohne Antivirenschutz: keine Chance! Mit einem brauchbaren Antivirenprogramm, wie z.B: mit meinem Lieblingsprogramm von Microsoft: "Microsoft Security Essentials", sieht alles ganz gut aus! Warum verspreche ich Ihnen nicht mehr Schutz? Ganz einfach: jeder muß selbst drauf achten, auf was er da im Internet klickt. Wenn da jemand seine großen Möpse ausführt, und man unbedingt den kostenlosen Film mit den unglaublichen Tatsachen sehen will, dann ist man selber schuld, wenn man auf den Moviedownloader klickt... und es hat BING gemacht. Willkommen beim Trojaner! Die meisten (fast alle!) Antivirenprogramme schützen vor diesen raffinierten Angeboten nicht (ist wahr!). Meine langjährige Praxis "beweist" mir das (leider).

Ganz ketzerisch: schalten Sie doch das Internet mal dauerhaft ab. Und dann haben wir gar keine Sorgen. Und ich habe nischt zu tun.

Stand: 1.Mai 2014
Übrigens hat Microsoft nicht ganz die Wahrheit gesagt! Zum 8. April 2014 sollte die Unterstützung von WXP eingestellt werden! Zum 30.4.2014 gab es noch ein Sicherheitsupdate für den Microsoft Internetexplorer. Na bitte: es geht doch! mit dem kb2964358 ;-)
Eine andere Fisität von MilkyWeich: zum letzten Tage wurde noch ganz fix das offiziell letzte Update zum Microsoft Security Essential nachgeschoben, was ihn quasi optisch dann für den normalen Benutzer ausser Kraft setzte: der Rechner meldet sich im dauergelb als unsicher, man bekommt kein grünes Bereitschaftszeichen mehr. Lösung: eine ältere Version vom MSE suchen und finden, die aktuell neue Version deinstallen, neu starten, die ältere Version installen, in den Betriebssystemupdates das offiziell letzte Update dauerhaft ausschalten. Ist ein bisschen tricky, funktioniert prima!