Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This Logo Viewlet registered to Business4 Theme
Sie sind hier: Startseite / Echo der Presse / PC-Service+Werkstatt / SZ-Artikel aus dem Jahre 2006

SZ-Artikel aus dem Jahre 2006

"Auf dem Datenhighway jagt er Erfindungen von Verbrechern" von Bernd Goldammer

Klaus Lehmanns PC Service arbeitet auf höchstem Niveau.
In Verbindung bleiben, muß nicht teuer sein.

Auf dem Datenhighway jagt er die Erfindungen von Verbrechern. Viren, Würmer, Spionageprogramme, die PC-Welt ist riskant geworden. Phishing-Versuchen kommt er schnell auf die Spur und schiebt ihnen den richtigen Riegel vor. "Manchmal bin ich entsetzt, wenn ich erlebe, wie destruktiv menschliche Intelligenz zuweilen daherkommt.", Klaus Lehmann gehört zu den Menschen, die ihr Wissen nicht zur Schau stellen. Doch wenn man ihn braucht ist er da! Er lebt nicht vom PC-Verkauf. Er will die Daten und Programme seiner Kunden retten. "Formatieren ist Feigheit vor dem Feind", so sein ehrgeiziges Credo. Oft hat er erlebt, dass sich Kunden bei Problem kurzerhand einen neuen PC zugelegt hatten. Aber dieselben Bedienungsfehler führten kurze Zeit später wieder zu den gleichen Problemen. Lehmann kennt das Innenleben von Computern und weiß wie Software-Hersteller denken. Gerade für die PC Einsteiger ist er aufgrund seiner fairen Preise oftmals zum Retter in der Not geworden. Nichts geht ohne System. Wenn er gerufen wird, fühlt er sich manchmal wie ein Arzt, denn seine Patienten sind oft mit Viren verseucht. Sein Krankenhaus ist die Werkstatt auf der Kleinwolmsdorfer Straße in Radeberg. Mit modernstem Know-how geht er den PC-Krankheiten bis auf den Grund. So reanimiert er PCs, die andere längst aufgegeben hatten. Wenn er den "geheilten Patienten" zum Kunden zurückbringt ist die Freude groß. Und wenn er wenig später wieder gerufen wird, hatte das nicht selten mit den Sicherheitskopien zu tun, die seine Kunden immer pünktlich angefertigt hatten. Nicht selten sind die noch verseucht gewesen und das Spiel begann von Neuem. Klaus Lehmanns wichtigster Charakterzug ist seine Geduld. "Da ich im wesentlichen Hausbesuche mache, merke ich schnell, welche Probleme mein Kunde mit seinem PC vor Ort hat", erzählt er. "Mit welchen Geräten geht's ins Internet?": seine erste Frage. Die einen präsentieren sich dort ungeschützt und werden schnell Opfern der Internet-Piraten. Andere glauben: Viel hilft viel. Sie laden sich alle möglichen Virenschutzprogramme auf ihren Rechner und wundern sich, wenn wenig später nichts mehr geht. Das Geheimnis: Die Virenwächter sind mit unterschiedlichster Freund-Feind-Kennung ausgestattet und blockieren sich zuweilen gegenseitig. Es macht Spaß, Klaus Lehmann zuzuhören. Er ist studierter Anwendungsinformatiker der Verwaltung. Sein erstes Diplom hat er aber als Bibliothekar gemacht. Das Wissen aus beiden Berufen hat er kurzer Hand zusammengeführt. Entstanden ist allegronet.de. Erfahrene Bibliothekare greifen gern darauf zurück. Seine Programmierungen sind zielgenau dort angesetzt, wo Bibliotheken in Zeiten knapper Kassen ihre Bedürfnisse haben. Wenn Datenbanken plötzlich langsam werden und bei bestimmten Titeln gar abstürzen, oder wenn neue Windows-Module Anpassungsschwierigkeiten mit sich bringen. Mit Klaus Lehmann ist ein PC-Fachmann auf der Seite der Bibliotheken, der ihre Berufsssprache kennt und sie mühelos in die Vokabelwelt der Informatiker umdeuten kann. Dadurch arbeitet er schnell und effizient. Ein Preisvorteil!
So mancher Kunde staunte nicht schlecht, als er mit Wireles-Lan zu arbeiten begann und plötzlich ein Karton voller Sonnenbrillen ins Haus geliefert bekam. Ein schlechter Scherz, jemand hatte sich über die Funkverbindung auf seinem Rechner eingerichtet und diese Bestellung unter den vorhandenen Rechnerdaten veranlasst. Spätestens, wenn man an Homebanking denkt, wird klar: Auch hier geht nichts ohne professionelle Sicherheitsvorkehrungen. Und "Klaus Lehmanns PC Service für Privat und Gewerbe" ist auch deswegen sehr gefragt, weil er sein umfangreiches Wissen nicht teuer verkauft. "Wenn ich bei meinen Hausbesuchen spüre, wie meine Kunden die Angst vor ihrem PC verlieren, wie sie sich mit ihren Kindern und Enkeln in aller Welt täglich per Webcam mühelos zusammenschalten, dann freu ich mich daran! Sie wachsen mit ihrem neuen Wissen", erzählt der PC-Experte Klaus Lehmann. Und wenn es mal eine Panne auf dem Daten-Highway gibt, dann ist er ja da...

 

[Dank an Herrn Goldammer für die Abdruckerlaubnis, die er mir im Mai 2007 gab. Ich habe mir erlaubt, einige ganz kleine Tatsachen zurechtzurücken. Am Geist und am Stil des Artikels ist nichts verändert worden.]