Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This Logo Viewlet registered to Business4 Theme
Sie sind hier: Startseite / Echo der Presse / Älteste Bibliothek Sachsens jetzt online

Älteste Bibliothek Sachsens jetzt online

"Älteste Bibliothek Sachsens jetzt online". Die Ratsschulbibliothek Zwickau ist endlich in der Zukunft angekommen. SZ vom 20/21.1.2011. (im überregionalen Teil)

Älteste Bibliothek Sachsens jetzt online

Im Internet www.ratsschulbibliothek.de
Zwickau. Die Ratsschulbibliothek Zwickau ist endlich in der Zukunft angekommen: Die älteste öffentliche Bibliothek Sachsens verfügt ab sofort über einen Online-Katalog. „Bislang musste man zum Recherchieren herkommen, das geht nun auch über das Internet“, sagte Direktor Lutz Mahnke am Donnerstag in Zwickau. Sein Haus erhoffe sich so vor allem Zulauf durch jüngere Nutzer, die zuletzt immer weniger geworden seien.Bis die Einrichtung allerdings vollends in der digitalen Welt angekommen ist, könnte es nach Einschätzung des Leiters noch mehrere Jahrzehnte dauern.

Denn bisher seien erst rund zehn Prozent der 250.000 vorhandenen Dokumente abrufbar, darunter alle Neuerwerbungen ab 1993 und ein Teil der Bestände nach 1851. Die elektronische Erfassung älterer Drucke und Handschriften laufe derzeit noch und gehe aufgrund fehlenden Personals nur langsam voran.Innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre sollen zumindest alle der rund 100.000 Dokumente des 15. bis 17. Jahrhunderts digitalisiert und ebenfalls in einem Katalog über die Internetseite der Bibliothek abrufbar sein.

Insbesondere die Recherche nach mittelalterlichen Schriften, die älteste stammt aus dem neunten Jahrhundert, werde aber auch in naher Zukunft vorwiegend vor Ort geschehen. „Zudem lagern in Außendepots und auf dem Dachboden auch noch 40.000 bis 45.000 Einheiten, die überhaupt noch nicht erfasst sind“, sagte Lutz Mahnke. Das sind etwa 1500 laufende Meter, die nach Ansicht des Bibliothekars noch die eine oder andere Überraschung in sich bergen dürften.

Die 1498 erstmals erwähnte Einrichtung, deren Wurzeln sogar bis zu 900 Jahre zurückreichen sollen, wird ebenso von Heimatforschern wie Wissenschaftlern aus aller Welt genutzt. (dpa)

 

Quelle: SZ-Online.de

Ergänzung von allegronet.de:

Seit ca 2006 arbeitet die Ratsschulbibliothek wieder(sic) mit allegro-C, mit einer Spezialversion aus der allegroWerkstatt. Der Onlinekatalog ist ebenfalls von allegronet.de gestaltet, läuft auf eigenen Servern der Stadt Zwickau. Dem Onlinekatalog fehlt noch der "Google-Schlitz" mit dem universellen Wortregister.