Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This Logo Viewlet registered to Business4 Theme
Sie sind hier: Startseite / Bibliothekssoftware / allegro-C ist 32bit (läuft auf 64bit-Maschinen)

allegro-C ist 32bit (läuft auf 64bit-Maschinen)

Wichtige Fragen und Antworten zu allegro-C. d.h.: volle Lauffähigkeit unter 64bit! Beachten Sie bitte dieses bei der Anschaffung von Hardware! Natürlich diese bitte dann auch mit einem 64bit-Betriebssystem!

Ist allegro-c 16bit oder 32bit?

Ja: allegro-c ist mit a99.exe [analog alcarta.exe] eine vollwertige 32bit-Anwendung. Mit allen seinen Modulen: win-alf[ALF], alfa, order, orda, zabom usw.
Zusätzliche Info aus BS vom 10.11.2009: Es ist mit Visual Studio von Microsoft entwickelt und deshalb ein 32bit-Programm. Ab Mitte 2012 wird mit "Visual C++ Express 2010" kompiliert.

Ausnahmen:
im Programmverzeichnis sind einige Tools, die auf *.com enden. (alle 16bit), sowie acp.exe ist die alte dos-Oberfläche (logischerweise in 16bit). Von den anderen exe-Dateien (*.exe), die zur offiziellen Braunschweiger Distribution gehören, ist update.exe meines Wissens die einzige noch verbliebene 16bit-Datei. Von den Dateien, die aus der allegro-Werkstatt kommen, sind einige 16-Bit-Dateien. Alle diese 16bit-Dateien haben als 16bitter KEINEN Makel (dazu später) und sie gehören nicht zum täglichen Betrieb von allegro-C. Die admin-Oberfläche ist mit batch-Dateien geschrieben, um komfortabel, leicht ergänzbar, leicht verständlich admin-Aufgaben zu bewältigen. Hieraus werden 32bit-Arbeitsprogramme wie z.b. index/qrix.exe aufgerufen, die ihren Job im 32bit-Modus erledigen. Dieses als Beispiel: die Indexierungsgeschwindigkeit der 32bit-Module ist um ein 7faches höher als bei den 16bit-dos-Modulen.

Könnte es Probleme beim Einsatz unter 64bit-Betriebssystemen geben?

Ja. denn keines der Hilfstools aus Braunschweig, die in 16bit geschrieben sind, ist lauffähig. allegro-C ist dennoch 100% lauffähig.
Ich habe 3 Installationen (1x Frankfurt, 1x Dresden, 1x Düsseldorf) auf 64bit-Betriebssystemen (WXP-Prof.-64bit/Vista64bit) zu laufen.
Seit 4/2010 sind die adminTools vollständig auf 32bit umgestellt. d.h. wiederum: volle Lauffähigkeit unter 64bit.
Alternative Lösungsansätze sind: "virtuelle Maschinen" (s.a. Windows7), evtl auch die DOSbox von sourgeforge.

Haben 16bit-Programme einen Makel?

Ja und nein.
Ja: ein 32bit-Adressraum kann ein erhebliches an Mehr "auf einmal" schaffen. (Die dos-Barriere von 640kb ist gefallen.)
Nein: da fast alle allegro-Arbeitsabläufe [u.a. win-alf geht nur unter 32bit] so gestaltet sind, daß sie im 16bit-Modus ablaufen können,
erledigen sie ihren Job fast genausogut, nur eben langsamer. [Info: bei win-alf kommen keine 16bit-Module in den Einsatz.]

Die adminTools sind 32bit!

Um die Kompatibiltät mit anderen Betriebssystemen zu gewährleisten, sind die Service-Module der adminTools sowohl als auch im 16bit-Modus und im 32bit-Modus geschrieben. Die adminTools erkennen eigenständig, welche Art Betriebssystem vorliegt.

Weitere Infos zu 64bit-Maschinen (und 64bit-Betriebssystemen)

Aktuelle Zahlen vom Juli 2010 sagen (aus Microsoftquellen, zitiert in der c't 2010, Heft 16 auf Seite 35 oben "Windows7: Auf dem Weg zu 64bit") uns:
46% aller W7-Lizenzen sind 64bit. 11% sind es bei Vista. [nur] 1% bei WXP. Nachtrag: in 2012 wird nur noch ein Bruchteil an 32bit-Lizenzen von Windows7 verkauft. Das bedeutet auf für den Öffentlichen Dienst: der Umstieg auf 64bit steht kurz bevor! Planen Sie rechtzeitig! Denken Sie mit, wenn die IT-Stelle was von "neuen Computern" faselt.
Sie werden bei alten allegro-Installationen (auch aus der allegroWerkstatt) Probleme bekommen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, was alles zu beachten bei der Umstellung auf 64bit-Betriebssystemsoftware ist. Ihre allegroWerkstatt hilft Ihnen selbstverständlich dabei.
Kurz-1: sollte Ihre allegro-Installation, die von allegronet.de ausgeführt wurde, aus dem Jahr 2010 (am besten neuer als April 2010) sein, haben Sie keine Sorgen.
Kurz-2: Ihre allegro-Installation, egal ob von allegronet.de oder von anderen (auch von der OriginalCD aus BS), ist älter als 2010, dann wird einiges nicht laufen.

Netzwerkspezifica bezüglich win-alf

Zusätzliche Info aus BS vom 10.11.2009: (sinngemäß) ein 100mbit-Netz wird NICHT vorausgesetzt.

Ich bin sicher, daß diese Informationen hilfreich sein werden. Sollten sie Ihnen nicht ausreichend erscheinen, verweise ich auf die Macher von allegro-C: die UB Braunschweig. Wer dennoch mit 16bit-Programmen arbeiten muß, sei auf den Beitrag"Wege zur dosbox (Thema: 64bit-Betriebssysteme)" verwiesen.